Umgebung


6 km südwestlich von Potsdam und 28 km von Berlin entfernt liegt Caputh.Das Dorf Caputh wurde erstmals 1317 erwähnt.
Das sog. Blütendorf liegt am Schwielowsee und am Templiner See, die beide von der Havel durchflossen werden.
Landschaftlich sehr reizvoll ist Caputh auch anziehend für Wassersportler und Wanderer. Dieses Gebiet dient heute vorzugsweise als Obstanbau- und Erholungsgebiet.

Seit mehr als 150 Jahren verbindet die Fähre Caputh-Geltow mit Caputh. Sehenswürdigkeiten sind u.a. das Schloss Caputh, die Ortskirche Caputh und das Einsteinhaus, Albert Einsteins Sommeridyll.


Die Ortskirche Caputh wurde 1850 von Friedrich August Stüler erbaut. Im Rahmen der Caputher Musiken, die jährlich von April bis Dezember stattfinden, werden in der Kirche und im Schlosshof diese Barock-Konzerte gegeben.

Das Einsteinhaus, das 1929 von Architekt Konrad Wachsmann (1901 - 1980) erbaut wurde, konnte Albert Einstein
nur bis 1933 nutzen. Dann emigrierte er aus Deutschland vor den Nazis und betrat sein Sommerhaus nie wieder.
Heute finden im Rahmen der Caputher Musiken in diesem Haus die Konzerte statt.

Freizeitmöglichkeiten rund um den Schwielowsee

Rad fahren, wandern, Wassersport von Kanu über Motorboot fahren oder segeln, aber auch surfen und Wakeboard fahren ist möglich.


Sehenswürdigkeiten in Potsdam:

    •    Park Sanssouci
    •    die historischen Quartiere der Stadt Alexandrowka
    •    das Holländische Viertel
    •    Weberviertel
    •    Naturerlebniswelt „Biosphäre“ im BUGA- Park
    •    Filmpark Babelsberg
    •    Krongut Bornim
    •    Schiffsfahrten bis nach Berlin